RegistrierungRezeptDBZurMitgliederlisteAdministratorenUserpagesSucheHäufigLexikonLinkZumZur

Angelforum - Der Salzachfischer » Angelreviere » Seen, Stauseen, Teiche in Österreich » Oberösterreichs Gewässer (stehend) » Der Irrsee » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Salzachfischer Salzachfischer ist männlich
Administrator




Treue Sterne
Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.


Dabei seit: 01 Oct, 2013
Beiträge: 9559
Userpage



Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.704.567
Nächster Level: 16.259.327

1.554.760 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



Der Irrsee Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Etwas abseits der großen Tourismuszentren, am Beginn der oberösterreichischen Seenkette liegt dieses idyllische fischreiche Gewässer. Breite Schilfgürtel, zum Teil in Naturschutzgebieten gelegen, säumen die Ufer. Aber auch öffentliche Badeplätze stehen den nichtangelnden Gästen zur Verfügung. Ein echtes Paradies für Angler und Naturfreunde.

Begleiten Sie uns bei einer Gewässervorstellung des Sportanglerbundes Vöcklabruck.

Doch wie soll man ein Gewässer wie den Zeller Irrsee am besten vorstellen. Wir haben uns für eine Bootsfahrt entschieden. Um bei unserer Bootsfahrt nicht die Orientierung zu verlieren, teilen wir den Irrsee in 2 Gewässerabschnitte.



Unsere Bootsfahrt beginnt am Ostufer bei der Sturmwarnanlage am Ende der Angerer Bucht. Hier, an der Mündung des Ramsauerbaches, öffnet sich ein weitläufiger breiter Schilfgürtel der nur beim Campingplatz und vom öffentlichen Bad vor der Ortschaft Laiter kurz unterbrochen wird. Auch die Bucht am, unter Naturschutz stehenden Nordmoor, ist von breiten Schilfbestand gesäumt. Zum Ende der Bucht, beim Fischhof, befindet sich wieder ein Campingplatz mit einem kleinen Bootsteg. Das Westufer im nördlichen Seebereich ist landschaftlich sehr reizvoll, dichte Schilfbestände wechseln sich mit vereinzelten Baumgruppen ab und es gibt kleine Buchten die zu einer Rast einladen.



Wir rudern weiter entlang des Westufers und nach kurzer Zeit kommen wir zu der, nach dem dort ansässigen Wirtshaus benannten, Dorferbucht. Auch hier wechseln sich Schilf und kleine Baumbestände ab. Zum Ende der Dorferbucht befindet sich wieder ein Campingplatz. Es folgt die Mündung des Steininger Baches mit einer kleinen Schotterbank und mit der zweiten Sturmwarnanlage. Das anschließende SAB Grundstück ist natürlich für unsere Mitglieder reserviert und ein beliebter Rast und Badeplatz. Jetzt geht es weiter, vorbei an weitläufigen Streuwiesen in Richtung Südmoor. Auch dieser Teil des Irrsees steht unter Naturschutz. Rudern wir den Schilfgürtel entlang kommen wir zur Zeller Ache, über die der Irrsee in den Mondsee entwässert. Jetzt kommt das öffentliche Bad und wir befinden uns wieder am Ostufer des Irrsees. Vorbei an schmucken Häusern führt uns unsere Rudertour in die Bucht von Zell am Moos wo kleine, dicht an dicht am Ufer stehende, Seehütten das Bild beherrschen. Am Ende der Zellerbucht befindet sich die Konsortiumshütte und eine kleine, den Einlauf des Zeller Baches markierende, Schotterbank. Weiter führt uns unser Ruderausflug in die Angererbucht mit einem schönen Baumbestand, der im Herbst in den schönsten Farben spielt. Noch ein paar Ruderschläge und wir sind wieder beim Ramsauer Bach, dem Ausgangspunkt unserer Bootsfahrt rund um den Irrsee. Mit dieser Gewässerbeschreibung möchte der Sportanglerbund Vöcklabruck seinen Mitgliedern und den Besuchern dieser Seiten die Schönheit und Einzigartigkeit des Irrsees etwas näher bringen und einmal zu zeigen, welch wertvolles Fischwasser unser Verein bewirtschaftet und für unsere nächste Generation zu bewahren versucht.

Lizenzpreise: Zeller od. Irrsee 2017

Kategorie: SAB - Mitglied Erwachsene / Nichtmitglied Erwachsene / SAB - Mitglied bis 18 Jahre / Nichtmitglied bis 18 Jahre
Zellersee Jahr Boot E- Motor:    € 370.-  / - / - / -             
Zellersee Jahr Boot: € 315.- / - / € 130.- / -
Zellersee Jahr Ufer: € 160.- / - / € 65.- / -
Zellersee 1 Tag: € 24.- / € 45.- / € 7.- / € 12.-
Zellersee 1 Woche: € 72.- / € 100.- / € 25.- / € 35.-


Als Jugendliche gelten Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.
Sonderbestimmung für Kinder: Kinder unter 12 Jahren dürfen ab dem 6. Lebensjahr mit einer Angel vom Ufer aus auf Friedfische angeln, allerdings nur in Begleitung einer Aufsichtsperson, welche eine Fischerkarte besitzen muss. Diese Kinder brauchen zwar keine amtliche Legitimation, aber das Lizenzbuch mit der Eintragung der Fischereierlaubnis. Kinder unter 12 Jahren bezahlen für das Fischen am Irrsee nichts, es sind jedoch die Vorschriften des O.Ö. Fischereigesetzes einzuhalten.
Mit einer Irrsee Tages oder Wochenkarte ist man berechtigt, die Fischerei vom Ufer als auch vom Boot (ohne E - Motor) auszuüben. Eine Tageskarte ist 24 Stunden gültig vom Zeitpunkt des Ausstellens.
Sonderbestimmung für E- Motor: Ein E - Motor ist ausschließlich Jahreslizenznehmern vorbehalten, die im Besitz einer Irrsee Jahreslizenz Boot mit E- Motor sind. Ohne dieser Lizenz ist das befahren des Irrsees mit E - Motor nicht erlaubt. Beim Schleppfischen ist die Verwendung des Elektromotors vom 1. Mai bis 31. Dezember gestattet. Pro Boot dürfen beim Schleppfischen nicht mehr als 3 Ruten verwendet werden. Vom 1. Jänner bis zum 30. April ist während des Schleppfischens der Elektromotor hochzuklappen.

Was braucht der Sportfischer um fischen zu dürfen?
* Fischerkarte, * Lizenzbuch, * Lizenz, * Fangliste

Womit darf er fischen?

1.Es dürfen 3 Angelruten mit je einem Köder verwendet werden. Maränenfischen ist grundsätzlich nur mit einer Rute und maximal 6 Nymphen gestattet.
2.Zusätzlich ist die Verwendung einer Handdaubel (1x1m) zum Köderfischfang erlaubt.
3.Für das Aufstellen der 3 Angelruten stehen höchstens 30 m Uferlänge zur Verfügung.
4.Im Wasser oder auf unbesetzten Booten dürfen keine Angelruten verankert werden.
5.Die Angelrute(n) bzw. -geräte sind vom Lizenznehmer persönlich zu beaufsichtigen.
6.Der Schwimmer/Marker/die Futterboje darf nicht mehr als 30 Meter vom Ufer oder Boot entfernt ausgesetzt werden. Schwimmer/Marker/Futterbojen müssen beaufsichtigt sein und sind nach dem Fischen unverzüglich zu entfernen. Pro Angler sind nicht mehr als zwei Marker erlaubt.

Was ist nicht erlaubt:
1.Lebende Köderfische (§ 32, Abs. 5 des OÖ. Landesfischereigesetzes)
2.vom 1.Nov. bis 31.Jan. die Verwendung der Hegene (Paternoster)
3.Neben einer gültigen Jahreslizenz darf keine weitere Lizenz gelöst werden
4.Im Mai ist das Grund und Schwimmerfischen auf alle Karpfenartigen verboten. Ausgenommen ist das Grundfischen mit totem Köderfisch oder Fischstücken.

Sonderbrittelmaße:
Abweichend von den gesetzlichen Brittelmaßen gelten für
•Hecht 60 cm
•Sonderschonzeit: Hecht ab 1.Februar bis 30. April
•Maränen (Reinanke) 36 cm
•Sonderschonzeit: Maränen (Reinanken) ab 1.November bis 31.Jänner
•Zander 50 cm
•Forelle 50 cm
•Karpfen 40 cm



Allgemeines:

Mit der "Bootsjahreskarte mit E - Motor" ist für die Fahrt vom und zum Angelplatz die Verwendung eines E - Motors erlaubt. Beim Schleppfischen ist die Verwendung des Elektromotors vom 1. Mai bis 31. Dezember gestattet. Pro Boot dürfen nicht mehr als 3 Ruten verwendet werden. Vom 1. Jänner bis 30. April ist während des Schleppfischens der Elektromotor hochzuklappen. Um Kollisionen zu vermeiden muss beim Schleppfischen während der Nachtstunden das Boot beleuchtet sein.
Ein Echolot darf weder mitgeführt noch verwendet werden.
Von den gekennzeichneten Fanggeräten des Konsortiums (roter Würfel oder Netz- bzw. Reusenkennzeichnung) ist ein Abstand von 50 m einzuhalten. Von der gekennzeichneten Messboje ist ebenfalls ein Abstand von 50 m einzuhalten.
Pro Tag dürfen nicht mehr als insgesamt 4 Stück Maränen (Reinanken), sowie 2 Stück Karpfen, Hechte, Zander, Waller und eine Seeforelle aus dem Gewässer entnommen werden. Gefangene maßige Maränen müssen entnommen werden. Pro Angelsaison darf ein Karpfen von mehr als 80 cm entnommen werden. Die Gesamtentnahmemenge ist mit 25 Stück Karpfen pro Saison begrenzt. Pro Angelsaison dürfen 3 Seeforellen entnommen werden. Der Ausfang an Brachsen ist mit 10 Stück pro Tag limitiert. Entnommene Fische sind unter Datums- und Uhrzeitangabe unverzüglich in die mitzuführende Fangliste einzutragen. Die Angabe muss bei allen Fischarten in Zentimeter erfolgen. Bei Seeforellen ist die Eintragung in die Fangliste so genau wie möglich durchzuführen: Länge, Gewicht, Markierung (Fettflosse vorhanden?), Fangort, Köder, Gewässertiefe.
Wenn 4 Stück Maränen und/oder 2 Karpfen, Hechte, Zander, Waller und/oder eine Seeforelle pro Tag, oder 10 Stück Brachsen entnommen wurden, ist das Fischen auf diese Fischart sofort einzustellen. Wenn 60 Stück Maränen oder 25 Stück Karpfen oder 3 Stück Seeforellen pro Jahr entnommen wurden, darf auf die jeweilige Fischart nicht mehr gezielt gefischt werden.
Ein Sportfischer, der als erster den Platz eingenommen hat, kann vom zweiten einen Abstand von mindestens 20 m verlangen.
Bei der Fischerei auf Maränen dürfen keine kleineren Haken als # 14 verwendet werden (kleiner bedeutet 16, 18 ....)
Fische, die entnommen werden, sind unverzüglich zu töten ansonsten sofort zurückzusetzen. Untermassige Fische sind sofort und schonend zurückzusetzen.
Gefangene Fische dürfen nicht veräußert, umgesetzt, oder gegen Naturalersatz eingetauscht werden.

Verstoß gegen die Betriebsordnung:
Ein Verstoß gegen die Betriebsordnung hat den Entzug der Lizenz ohne Kostenersatz und gegebenenfalls Anzeige bei der Behörde zur Folge.

Kenntnisnahme der Betriebsordnung:
Der Lizenznehmer bestätigt mit der Unterschriftleistung auf der Lizenz die Aushändigung einer Betriebsordnung und nimmt zur Kenntnis, dass eine allfällige Untersuchung von Behältnissen des Lizenznehmers (Boot, Rucksack, Taschen, Kofferraum etc.) durch alle vom Konsortium Zeller (Irr-) See beauftragten Kontrollorgane zu gestatten ist.
Kinder unter 12 Jahren benötigen ein gültiges OÖ. Lizenzbuch und eine Lizenz. Eine kostenlose Lizenz ist bei einer Ausgabestelle erhältlich.
Kinder dürfen die Fischerei mit einer Angelrute und einem Köder vom Ufer und Boot unter Aufsicht eines Fischereiberechtigten ausüben. (Nicht erlaubt ist Hegenenfischen)

Uferbetretungsrecht:
Immer wieder erhalten wir Berichte von Fischern am Irrsee, dass an den See angrenzende Bauern für die Einstellung von Booten in den See eine Gebühr verlangen und sogar Plätze zuweisen. Damit ein für alle Male alles klar ist: Wenn ein Boot sich ausschließlich im Wasser befindet und nicht an Land gezogen wird, so muss einem angrenzenden Grundnachbarn kein Entgelt bezahlt werden. Auch der Zugang zum Boot ist nach dem O.Ö. Landesfischereigesetz über nicht eingefriedete Grundstücke Fischern zu gestatten. Eine Hecke oder ein Weidezaun gelten dabei nicht als Einfriedung !
Wenn Ihr Boot jedoch auf einem Ufergrundstück befestigt ist (z.b. Kette um Baum) oder es wird im Winter auf dem Ufergrundstück gelagert, so ist mit dem Grundstückseigentümer das Einvernehmen herzustellen (im Klartext dafür etwas zu bezahlen).
Keinesfalls ist jedoch ein Ufergrundstückseigentümer berechtigt, einem Fischer einen Bootsliegeplatz zuzuweisen, wie dies in jüngster Vergangenheit zweimal der Fall war. Auch der Seegrund und nicht nur das Fischereirecht gehört dem Konsortium Zeller- Irrsee

Original Gesetzestext betreffend das Uferbetretungsrecht in Oberösterreich.
Auszug aus dem Buch Fischerei und Gesetz, 4 Auflage

§ 28 Benützung fremder Grundstücke
1.Eigentümer und sonstigen Berechtigten haben die vorübergehende Benützung von Ufergrundstücken, die nicht unter Abs.3 fallen, durch die Bewirtschafter und deren Gehilfen für Zwecke der ordnungsgemäßen Bewirtschaftung der Fischwässer im unumgänglichen notwendigen Umfang zu dulden, sofern damit keine unverhältnismäßige Behinderung des widmungsgemäßen Gebrauches der in Anspruch genommenen Grundstücke verbunden ist.
1.Die Eigentümer und sonstigen Berechtigten haben das Betreten von Ufergrundstücken, soweit diese nicht unter Abs.3 fallen, und das Anbringen von Fanggeräten auf diesen durch Personen, die den Fischfang rechtmäßig ausüben sowie das Betreten von solchen Ufergrundstücken durch Fischereischutzorgane in Ausübung ihres Dienstes im unumgänglich notwendigen Umfang zu dulden., sofern damit keine unverhältnismäßige Behinderung des widmungsgemäßen Gebrauches der in Anspruch genommenen Grundstücke verbunden ist.
2.Die Eigentümer und sonstigen Berechtigten an eingefriedeten Ufergrundstücken haben deren Benützung für die in Abs.1 und 2 genannten Zwecke, bei Grundstücken, welche als Zubehör von Wohn-, Wirtschafts-, Fabriks-, oder ähnlichen Gebäuden mit diesen eingefriedet sind, lediglich für die im Abs.1 genannten Zwecke und unter den dort genannten Einschränkungen zu dulden, sofern ihnen die Absicht der Benützung angezeigt wurde und diese in zumutbarer Weise ermöglicht werden kann. Die Eigentümer und sonstigen Berechtigten haben auch das Betreten solcher Grundstücke durch Fischereischutzorgane in Ausübung ihres Dienstes zu dulden, wenn ihnen dies angezeigt wurde und in zumutbarer Weise ermöglicht werden kann. (Anm: LGBI. Nr16/1990)
3.Auf Antrag der Beteiligten hat die Behörde Art und Umfang der Duldungspflicht festzustellen.
4.Die Benützung der Grundstücke (Abs.1 bis 3) hat möglichst schonend zu erfolgen, wobei insbesondere jede Störung des Weidebetriebes zu vermeiden ist. Nach Beendigung der Benützung ist der frühere Zustand soweit wie möglich wieder herzustellen. Für verbleibende Vermögensschäden gebührt eine angemessene Entschädigung, die mangels gütlicher Übereinkunft von der Behörde unter sinngemäßer Anwendung der Bestimmungen der§§ 4 und 9 des Eisenbahnenteignungsgesetzes 1954 BGBI. Nr.71, mit Bescheid festzusetzen ist. Gegen diesen Bescheid ist ein ordentliches Rechtsmittel nicht zulässig. Innerhalb von drei Monaten nach Zustellung des Bescheides kann jeder der beiden Parteien die Festsetzung des Entschädigungsbetrages bei dem nach der örtlichen Lage des Grundstückes zuständigen Bezirksgericht beantragen. Mit dem Einlangen des Antrages beim Bezirksgericht tritt der Bescheid außer Kraft. Der Antrag an das Gericht auf Festsetzung des Entschädigungsbetrages kann nur mit Zustimmung des Antragsgegners zurückgezogen werden; in diesem Fall gilt, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde, der im Bescheid festgesetzte Entschädigungsbetrag als vereinbart.
5.Für diese Entschädigung haften die Verursacher und der Bewirtschafter solidarisch. Der Antrag auf Festsetzung der Entschädigung ist bei sonstigem Verlust des Anspruches innerhalb einer Frist von drei Monaten nach Kenntnis des Schadens und des Schädigers einzubringen.
6.Durch Abs. 1 bis 3 werden Betretungsverbote nicht berührt, die auf Grund anderer gesetzlicher Bestimmungen bestehen oder behördlich verfügt wurden.


Zu § 28 Benützung fremder Grundstücke:

Der Fischfang kann zum überwiegenden Teil nur unter der Benützung von fremden Grundstücken erfolgen. Oberstes Gebot ist daher, die Ufergrundstücke unter möglichster Schonung der Kulturen zu benützen und Flurschäden soweit als möglich zu vermeiden. Die Vorschriften des § 28 dienen daher lediglich dazu, den Fischern das Uferbetretungsrecht- (nicht Uferbefahrungsrecht-) zu sichern und das Rechtsverhältnis zwischen Grundeigentümer einerseits und den Fischereibewirtschaftern, den Fischern und den Fischereischutzorganen andererseits klar abzugrenzen. Das Gesetz geht daher von dem Grundgedanken aus, dass nur die Bewirtschafter für Bewirtschaftungszwecke die Ufergrundstücke vorübergehend (auch mit Fahrzeugen) benützen können und der Grundeigentümer die Benützung im notwendigen Umfang zu dulden hat. Für die Ausübung der sonstigen Fischerei, dh. durch die Lizenznehmer, sieht das Gesetz ausdrücklich – wie seit jeher – ein bloßes Betretungsrecht der Ufergrundstücke vor. Ausgenommen vom Betretungsrecht durch die Fischer sind eingefriedete Ufergrundstücke (als Zubehör von Wirtschafts-, Fabriks-, und auch Wohngebäuden). Diese eingefriedeten Grundstücke dürfen lediglich von Fischereischutzorganen nach vorheriger Anmeldung betreten werden; die Bewirtschafter haben auf solchen Grundstücken unter Umständen auch das Recht zur Betretung bzw. Befahrung, nämlich für Bewirtschaftungszwecke, allerdings ebenfalls nur gegen vorherige Anmeldung beim Eigentümer.

Kommt über die Benützung oder Duldungspflicht keine Einigung zustande, so entscheidet im Streitfall über das Betretungs- bzw. Befahrungsrecht die Fischereibehörde. Das Fischereigesetz sieht lediglich für bleibende Vermögensschäden eine angemessene Entschädigung vor, welche letztendlich durch das Gericht festzusetzen ist. Für die Entschädigung haften die Verursacher solidarisch, dh. also, der Lizenznehmer gemeinsam mit dem Bewirtschafter. Das Fischereigesetz verweist im Übrigen im Abs. 7 eindeutig darauf, dass Betretungsverbote auf Grund gesetzlicher oder behördlicher Verfügungen (so etwa im Bereich von Kraftwerken) nicht berührt werden.

Quellenangabe: O.Ö. Landesfischereiverband

Für das Naturschutzgebiet Zeller Irrsee gilt eine Betretungserlaubnis in einem Abstand von 3 m zur Uferlinie in allen rot eingezeichneten Sonderschutzzonen mit Ausnahme des am oberen Rand der Karte liegenden Nordmoores. Die Karte des Naturschutzgebietes finden Sie auf unserer Homepage. Alle anderen rot eingezeichneten Flächen dürfen nicht betreten werden. Die Zugänge zu den Sonderschutzzonen sind ausschließlich über die grün eingezeichneten Linien möglich. Der Zugang zum See ist nach dem O.Ö. Landesfischereigesetz im Uferbetretungsrecht § 28 geregelt. Oberstes Gebot ist es, die Ufergrundstücke nur unter möglichster Schonung der Kulturen zu benützen und Flurschäden soweit als möglich zu vermeiden. Wir ersuchen um strikte Einhaltung! Das Problem mit den Parkplätzen muss jeder Fahrzeughalter selbst lösen. Leider sind Parkplätze am Irrsee schwer zu bekommen und man sollte mit den ansässigen Grundbesitzern dieses Problem durch freundliches Fragen im vorhinein lösen. Die öffentlichen Parkplätze finden Sie auf unserer Homepage.

Die Zugänge zu den Sonderschutzzonen sind ausschließlich über die grün eingezeichneten Linien möglich. Wir ersuchen um strikte Einhaltung!


Lizenzausgabestellen:

Ausgabestelle: Johanna Manglberger
Adresse: 4893 Tiefgraben, Am Irrsee 28
Telefon: 0043-664/88469278
Fax: 0043-6234/8642


Ausgabestelle: Thomas Lettner
Adresse: 4893 Zell am Moos, Kirchenplatz 4
Telefon: 0043-664-1418123
Fax: 06234/725225
Mobil: 0664/1418123
E-Mail: t.lettner[at]aon.at


Ausgabestelle: Matthias Maier
Adresse: 4893 Zell am Moos, Unterschwand 9
Telefon: 0043-6234-7081
Fax: 06234-20027


_______________
Schenk einem Menschen einen Fisch, so hat er Essen für einen Tag.
Lehre einen Menschen das Fische fangen, so hat er Essen und Freude ein Leben lang!

28 Jan, 2016 12:41 27 Salzachfischer ist offline Email an Salzachfischer senden Homepage von Salzachfischer Beiträge von Salzachfischer suchen Nehmen Sie Salzachfischer in Ihre Freundesliste auf
Salzachfischer Salzachfischer ist männlich
Administrator




Treue Sterne
Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.


Dabei seit: 01 Oct, 2013
Beiträge: 9559
Userpage



Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.704.567
Nächster Level: 16.259.327

1.554.760 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Lizenzpreise wurden für 2017 leicht erhöht und am 6.1.2017 korrigiert.


_______________
Schenk einem Menschen einen Fisch, so hat er Essen für einen Tag.
Lehre einen Menschen das Fische fangen, so hat er Essen und Freude ein Leben lang!

06 Jan, 2017 10:49 30 Salzachfischer ist offline Email an Salzachfischer senden Homepage von Salzachfischer Beiträge von Salzachfischer suchen Nehmen Sie Salzachfischer in Ihre Freundesliste auf
Dubsky_10 Dubsky_10 ist männlich
Huchen




Treue Sterne
Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.Mehr als 33 Monate Mitglied.


Dabei seit: 02 Mar, 2015
Beiträge: 418
Userpage



Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 426.800
Nächster Level: 453.790

26.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Mitglieder,

ich hätte gerne mein Jahreskartengewässer den Irrsee ein wenig vorgestellt.
Noch ergänzend zu Peters Beitrag, wo ja schon ein wunderschönes Bild von meinem Boot zu sehen ist, hier noch ein weiteres.




Auf die Lizenzpreise und andere Bestimmungen werde ich nicht eingehen, ich werde eher aus der Praxis ein wenig erzählen.

Die häufigst gefangenen Fischarten am Irrsee sind eindeutig die Renke, der Hecht und der Karpfen.

Auf alle 3 Fischarten hatte ich schon das Vergnügen zu fischen und war auch fängig.

Fangen wir mit der Renke an.
Hauptköder dafür ist die Hegene, entweder an der Heberstange oder am großen Renkenstoppel.

Am liebsten natürlich selbstgebunden :)
Es wird kaum mit Unterwasserstoppel oder Wasserkugel gefischt.


Die Renken sind sehr launisch, daher kann es sein, dass man verzweifelt Hegenen und Plätze tauscht und keinen Biss bekommt- im anderen Augenblick fängt man dann auf einmal 3 Renken nacheinander.
Über Nymphenfarben wird häufig diskutiert und auch philosphiert, wobei die fängigsten Farben am Irrsee definitiv: Rot, Lila, Brombeer und Schwarz sind.

Die meisten gefangenen Renken sind zwischen 20-45 cm groß, wobei das Mindestmaß bei 36 cm liegt.


Auch auf Karpfen kann man gut fischen am Irrsee, vorteilhafter ist hier auf jeden Fall das Ufer im Gegensatz zum Renkenfischen.
Das wirklich schöne am Irrsee meiner Meinung nach ist, dass man die Karpfen auch noch super mit Naturködern fangen kann- also mit Mais ect.
Aber auch mit Boilies waren schon einige sehr erfolgreich mit Karpfenfänge von 20 kg aufwärts.
Meine Ansitze auf Karpfen waren bis jetzt immer sehr kurz, aber auch erfolgreich.
Es waren zwar noch keine richtiigen Brocken dabei, dafür sehr kampfstarke 3-5 kg Exemplare.


Der Hecht wird ab 1.Mai auch stark befischt und kommt sehr oft vor am Irrsee.
Gefischt darauf wird in vielen Varianten, aber zu 90 % mit Kunstköder. Entweder schleppend mit oder ohne Sideplaner, oder auch werfend vom Boot oder Ufer am Schilfgürtel entlang.
Die größten Hechte werden aber eindeutig beim Schleppen gefangen mitten am See.
Am meisten Glück hat man bei Sonnenaufgang, Vollmond und Sonnenuntergang.
Schön öfter ging auch ein Hecht auf Renken los, die gerade auf die Hegene gebissen hat, dies sind dann meistens die großen Exemplare.
Leider kann ich euch hier mit keinem Foto von mir dienen, denn letztes Jahr habe ich nur selten auf Hecht gefischt. Den einen welchen ich gefangen habe war untermaßig mit ca. 50cm wie es schon dunkel war, der wurde schonend wieder zurück gesetzt.

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig Einblick in mein Gewässer geben und freue mich euch heuer sicher ein paar Fangberichte präsentieren zu können.
Im April kommt das Boot ins Wasser

LG Manuel


18 Mar, 2017 20:01 13 Dubsky_10 ist offline Email an Dubsky_10 senden Beiträge von Dubsky_10 suchen Nehmen Sie Dubsky_10 in Ihre Freundesliste auf
Salzachfischer Salzachfischer ist männlich
Administrator




Treue Sterne
Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.


Dabei seit: 01 Oct, 2013
Beiträge: 9559
Userpage



Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.704.567
Nächster Level: 16.259.327

1.554.760 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Top Vorstellung !

Natürlich dafür für das Gewinnspiel qualifiziert !


_______________
Schenk einem Menschen einen Fisch, so hat er Essen für einen Tag.
Lehre einen Menschen das Fische fangen, so hat er Essen und Freude ein Leben lang!

18 Mar, 2017 20:09 30 Salzachfischer ist offline Email an Salzachfischer senden Homepage von Salzachfischer Beiträge von Salzachfischer suchen Nehmen Sie Salzachfischer in Ihre Freundesliste auf
kreuzfelsen1 kreuzfelsen1 ist männlich
Adminstellvertreter




Treue Sterne
Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.Mehr als 48 Monate Mitglied.


Dabei seit: 20 Oct, 2013
Beiträge: 1563
Userpage



Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.375.154
Nächster Level: 2.530.022

154.868 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Deutschland

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schöner Bericht von deinem Gewässer

klasse


19 Mar, 2017 07:23 31 kreuzfelsen1 ist offline Email an kreuzfelsen1 senden Beiträge von kreuzfelsen1 suchen Nehmen Sie kreuzfelsen1 in Ihre Freundesliste auf
Salzachfischer Salzachfischer ist männlich
Administrator




Treue Sterne
Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.Mehr als 51 Monate Mitglied.


Dabei seit: 01 Oct, 2013
Beiträge: 9559
Userpage



Level: 52 [?]
Erfahrungspunkte: 14.704.567
Nächster Level: 16.259.327

1.554.760 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg



Jahreskarten am Irrsee gesperrt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um eine Überfischung des Irrsees zu verhindern und eine dem Gewässer entsprechende Bewirtschaftung zu gewährleisten wurde 2017 erstmals eine Beschränkung der Jahreslizenzen auf 500 Stück beschlossen.
Diese Anzahl an Jahreslizenzen ist nun erreicht. Der Verkauf wird daher ab sofort gestoppt. Wochen und Tageslizenzen sind weiterhin erhältlich.
Mit der Bitte um Kenntnisnahme.
Konsortium Zeller Irrsee


_______________
Schenk einem Menschen einen Fisch, so hat er Essen für einen Tag.
Lehre einen Menschen das Fische fangen, so hat er Essen und Freude ein Leben lang!

25 May, 2017 10:32 18 Salzachfischer ist offline Email an Salzachfischer senden Homepage von Salzachfischer Beiträge von Salzachfischer suchen Nehmen Sie Salzachfischer in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Angelforum - Der Salzachfischer » Angelreviere » Seen, Stauseen, Teiche in Österreich » Oberösterreichs Gewässer (stehend) » Der Irrsee » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 920 | prof. Blocks: 9 | Spy-/Malware: 3
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH